Venenverschluss am Auge

Unter einem Venenverschluss versteht man eine Störung des Blutflusses in einem abführenden Blutgefäß der Netzhaut. Mehrere dieser kleinen Venen treffen im Sehnervenkopf zusammen und bilden die Zentralvene. Es wird unterschieden, ob ein Venenastverschluss vorliegt, bei dem nur ein Teil der Netzhaut minderdurchblutet ist, oder ein Zentralvenenverschluss, bei dem die gesamte Netzhaut des Auges betroffen ist. 

Venenverschluss am Auge

Ursachen Venenverschluss am Auge

Durch den Verschluss einer Vene ist die Versorgung der Netzhaut gestört, und es kommt in der Folge zu Blutungen und Schwellungen in der umgebenden Netzhaut. Diese Schwellungen sind die Hauptursache für das schlechte Sehvermögen. Langfristig wird die Netzhaut unwiderruflich geschädigt, und das Sehen wird dauerhaft schlechter.

Eine gesunde Ernährung, Sport, gute Blutdruckeinstellung, Gewichtskontrolle und Vermeidung von Diabetes können viel dazu beitragen, das Risiko eines Venenverschlusses zu reduzieren.

Mehr lesen

Fragen

Welche Kliniken bieten die Behandlung an?

Welche Qualität wird in den Bergman Clinics angeboten?

Wir bieten medizinische Versorgung auf höchstem Niveau. Im Mittelpunkt stehen dabei 4 Werte:

  1. Bestes Behandlungsergebnis
  2. Sicherheit
  3. Kundenorientierung
  4. Erfahrung im Team

Wie vereinbare ich einen Termin?

Einen Termin bei der Klinik Ihrer Wahl können Sie entweder telefonisch, per Mail oder online buchen:

Bergman Clinics Augenklinik Universitätsallee

termin.bremen@bergmanclinics.de

+49 (0)421 5665-200

Wie werden Kostenerstattung/Versicherung geregelt?

Die Kliniken der Bergman Clinics sind Vertragspartner aller gesetzlichen und privaten Krankenkassen und beihilfefähig.

Kontakt